Fläche / Kurve > Fläche zusammensetzen (Menü Trimmen)

www.CAD6.de

Mit diesem Befehl kann eine Fläche erzeugt werden, indem mehrere bereits existierende Objekte teilautomatisch zusammengesetzt werden. Die Quellobjekte werden dabei verbraucht.

 

Möchten Sie hingegen eine neue Fläche Schritt für Schritt entlang von Zeichnungsobjekten, Hilfskonstruktionsobjekten und/oder Fanghilfeobjekten erzeugen, ohne jene Objekte zu verbrauchen, benutzen Sie stattdessen Zeichnen > Polygon > Konturverfolgung Fläche.

 

1.Kurviges Objekt oder Fanghilfe identifizieren

Als Objekt kann jedes kurvige Standardobjekt oder Fanghilfeobjekt identifiziert werden. Dies kann eine Linie, ein Kreisbogen, ein Ellipsenbogen oder eine Kurve sein.

 

Sollen für diesen Befehl kurzzeitig Lücken geschlossen oder zusätzliche Konturelemente eingefügt werden, nutzen Sie die dynamische Fanghilfe.

 

Die Position, an der das Objekt identifiziert wird (diese Position wird »ID-Punkt« genannt), wirkt sich im weiteren Verlauf aus. Sie bestimmt, welches Ende des Objektes als "Anfang" anzusehen ist, und definiert damit die Richtung, in der die Fläche fortgesetzt wird.

 

 

Nach der Auswahl jedes Objektes sucht das Programm automatisch eine möglichst lange geschlossene Kontur und zeigt das Ergebnis hervorgehoben an. Kommt es dabei an eine Stelle, die entweder offen ist, oder mehr als eine Fortsetzung erlaubt, stoppt es. Der Benutzer kann dann das Objekt identifizieren, mit dem es weitergehen soll.

 

Verwenden Sie die Taster im Parameterfenster, um für jeden Bezugspunkt unabhängig zu bestimmen, welche Arten von Objektkonturen berücksichtigt werden sollen:

 

Konturen von Hilfskonstruktionsobjekten werden berücksichtigt.

 

Konturen von Objekten der dynamischen Fanghilfe werden berücksichtigt.

 

Konturen von normalen Zeichnungsobjekten werden berücksichtigt.

 

Nach der Identifikation aller Objekte (mindestens eines) beenden Sie die Eingabe durch Klicken der rechten Maustaste. Ist der Workflow-Manager aktiv und erscheint, wählen Sie darin Befehl beenden. Nun wird die Fläche erzeugt.

 

In den Parametern zu diesem Befehl kann eingestellt werden, ob das Ergebnis automatisch vereinfacht werden soll, und wenn ja, mit welchen Toleranzen (siehe Dialog "Kurve / Fläche vereinfachen"). Die Option "Objekte trimmen" gibt an, ob Objekte an offenen Stellen getrimmt oder einfach durch eine Linien verbunden werden sollen. Sie können außerdem wählen, ob die lokalen und Kontur-Attribute der beteiligten Objekte erhalten bleiben sollen oder nicht. Punkt-Attribute bleiben grundsätzlich nicht erhalten. Lesen Sie mehr zum Thema Attribute.

 

Eine zusammengesetzte Fläche kann aus bis zu 1000 Elementen bestehen. Wird diese Grenze während der Eingabe erreicht, werden keine weiteren Identifikationen mehr akzeptiert. Die erzeugte Fläche wird der zur Zeit aktiven Ebene zugeordnet. Sie enthält außerdem einen Verweis auf den zur Zeit aktiven Stift.

 

 

Es sei an dieser Stelle noch einmal darauf hingewiesen, dass alle Punkteingaben mit dem Befehl Punkteingabe zurück (ESC) oder durch Drücken der Taste ESC schrittweise wieder zurückgenommen werden können. Somit können Fehleingaben leicht korrigiert werden, ohne alle Konturelemente erneut identifizieren zu müssen.

 

CAD6studio Release 2024.0 - Copyright 2024 Malz++Kassner® GmbH